IMG_9888

Tag der offenen Tür beim DLR in Braunschweig

Auf diesen Tag habe ich tatsächlich schon lange gewartet, denn nach dem eine sehr gute Freundin beim DLR ihre Traumstelle gefunden hatte, wollte ich sie schon lange einmal beim DLR besuchen.

Und tatsächlich haben wir es geschafft, einmal beim Tag der offenen Tür des DLR Braunschweig vorbei zuschauen.

Wie der Name schon sagt DLR – Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt dreht sich hier um alles, was durch die Luft fliegt und was damit zu tun hat.

Engagierte Vorstellung beim DLR Braunschweig

Neben den unbemannten Flugobjekten (oben) gab es auf dem Gelände des DLR auch die größeren Flugzeuge zu beobachten.

Besseres Wetter als gedacht beim DLR Braunschweig

Das Interesse der Besucher bei allen Mitmach-Aktionen und den Angeboten, mal einen genaueren Blick zu riskieren war ziemlich groß.

Andrang beim DLR Braunschweig

Besondere Highlights des Tag der offenen Tür waren ganz sicherlich die beiden Simulations-Gerätschaften, in denen man sich wie in einem echten Flugzeug-Cockpit fühlen konnte, die es beim DLR-Institut für Flugsystemtechnik zu sehen gab.

Insbesondere eine der Einrichtungen sorgt durch die hydraulische Federung für das hautechte “in der Luft” Feeling.

Tag der offenen Tür beim DLR Braunschweig

In und außerhalb der Hallen gab es jede Menge Flieger zu bestaunen. Der kleine Flitzer im Vordergrund kann durch seine Heckklappe mit einem Päckchen beladen werden, das per Fernsteuerung durch die Luft manövriert werden kann. Flugzeit: etwa 20 Minuten.

DSC_0027

Hier sehen wir eine Demonstration eines Windkanals, bei dem simuliert wird, wie leise die Fluggeräusche sein können. Gerade für Flughäfen in den Ballungszentren und die Anwohner ein interessantes Thema.

DSC_0031

Mir hat es besonders die Optik der geräuschschluckenden Wandverkleidung angetan. Spacig, oder?

Akkustikdämmung beim DLR Braunschweig

Und hier sehen wir das simulierte Cockpit eines Flughafen-Towers. Damit werden Soft- und Hardware für die Flughafentechnik entwickelt und getestet. Übrigens kann es etwas 20 Jahre dauern, bis eine neue Technik oder Software zum Einsatz kommt.

DLR Braunschweig

Schließlich gehört die Sicherheit an die erste Stelle beim Flugverkehr. Vielen Dank an alle Mitarbeiter, die uns so einen tollen Einblick in die Arbeit des DLR gegeben haben!

Teile mit deinen Freunden: